Whydah of Bristol - STECKBRIEF

Die Whydah wurde im Jahr 2000 als 1:2 Nachbau der legendären Regatta-Yacht "America" in Bristol gebaut.
Im Herbst 2013 wurde die Whydah vom Faladoverein erworben und fährt seit dem als Schiff für die Jugendbewegung. Sie ist ein zweimastiger, Gaffel-Schoner mit Stahl-Rumpf, der sich hinter der Eleganz und Schönheit klassischer Schiffsgenerationen nicht verstecken muss:

Schiffsname: Whydah of Bristol
Schiffstyp: Gaffelschoner
Heimathafen: Heiligenhafen
Baujahr: 2000
Länge 14.9m
Breite: 4.3m
Tiefgang: 2.3m
Verdrängung: 24.83t
Segelfläche: 141qm mit Groß, Schoner, Fok, Klüver, Dreikanttop und Fischermann
Motor: Caterpillar Perkins Diesel mit 65kW und Vierblattschraube
Besatzung: 12 inklusive Skipper und Bootsmann
MMSI: 211682490
Rufzeichen: DC8294




Sicherheitsausrüstung

Lifebelt, Rettungsweste für jedes Crewmitglied, Schwimmkragen und Schwimmleine, Rettungsringe, Seenotrettungsboje, Rettungsdreieck, Rettungsinseln, EPIRB/PLB, Feuerlöscher, Signalraketen, Fackeln und Rauchtöpfe, UKW Funkgerät, AIS, Handfunkgerät.